Hygiene

Saubere Sache – die Krankenhaushygiene in der Roland-Klinik

Hygiene spielt in einem Krankenhaus eine zentrale Rolle und hat – natürlich neben einer exzellenten medizinischen Behandlung und Pflege – oberste Priorität für uns. In der Roland-Klinik kümmern sich eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um die einwandfreie Hygiene und die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.

Für jedes Krankenhaus in Deutschland sind die Hygienevorgaben des Robert Koch-Instituts bindend. Darüber hinaus richten wir uns an die Krankenhaushygieneverordnung des Landes Bremen und bauen unser Hygienemanagement auf dem Infektionsschutzgesetz auf. Zudem arbeiten wir seit 2003 mit dem Nationalen Referenzzentrum Krankenhaushygiene zusammen bei der Erfassung von Wundinfektionen in der Knie- und Hüftendoprothetik, aufwändigen Kniearthroskopien und Operationen in der Wirbelsäulenchirurgie und tragen damit zu mehr Transparenz bei.

Bei der Antibiotika-Verbrauchs-Surveillance (AVS) von IMS-Premax sowie bei der Aktion Saubere Hände machen wir mit.

Die Roland-Klinik ist Mitglied im MRE-Netzwerk des Landes Bremen. Durch die Mitgliedschaft im Netzwerk verpflichten wir uns freiwillig, spezielle Maßnahmen in Bezug auf Multiresistente Erreger zu ergreifen, die über das übliche Maß hinausgehen.

Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen, Vorgaben und Umsetzungen in Bezug auf die interne Hygiene in all unseren Abteilungen sowie die Einhaltung der Hygienevorgaben extern, zum Beispiel bei unseren Dienstleistern, ist die Hygieneabteilung.

Hygiene beschäftigt uns täglich und involviert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Roland-Klinik. Entsprechend finden regelmäßig spezielle Personalschulungen aller Mitarbeiter einschließlich der Reinigungskräfte statt. Weiterhin führen wir regelmäßig Hygieneaudits, Begehungen und Umgebungsuntersuchungen durch.

Zudem überwacht das Hygienefachpersonal die technische Krankenhaushygiene und unterstützt die Leitung der Zentralen Sterilgutversorgung unseres Hauses.


Wer befasst sich in der Roland-Klinik mit der Krankenhaushygiene?

Dr. Johannes Albers

Dr. Johannes Albers

  • Chirurg, Handchirurg, Unfallchirurg und Orthopäde
  • Oberarzt im Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie
  • Hygienebeauftragter Arzt im Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie
  • Krankenhaushygieniker (Abschluss der Fachweiterbildung Krankenhaushygieniker)

 
 
 
 

Torsten Germeier

Torsten Germeier

  • seit 1987 examinierter Krankenpfleger
  • langjährige Tätigkeiten auf operativen Stationen sowie in der Zentralen Sterilgutversorgung und einer OP-Abteilung
  • 1992 erfolgreicher Abschluss der Fachweiterbildung Krankenhaushygiene zum staatlich anerkannten Fachkrankenpfleger für Hygiene
  • seit 1993 in der Krankenhaushygiene verschiedener Kliniken tätig
  • 1999-2013: Leitung des Hygienearbeitskreises „Nordwest“ in Oldenburg
  • seit 2000 als Hygienefachkraft in der Roland-Klinik tätig

 
 

 

Die Gesamtverantwortung für die Hygiene in der Roland-Klinik obliegt dem Ärztlichen Direktor, Dr. Hans-Joachim Bauer.


 
 

Aktion Saubere Hände

 

Antibiotikaverbrauchs-Surveillance

Das Hygieneteam der Roland-Klinik

  • Gesamtverantwortung: Dr. Hans-Joachim Bauer
    Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer der Roland-Klinik
  • Krankenhaushygieniker: Dr. Johannes Albers
    Oberarzt im Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie
  • Hygienefachkraft: Torsten Germeier
  • Hygienebeauftragte Ärzte:
    • Dr. Johannes Albers, Oberarzt

      Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie
    • Dr. Reiner Bramlage, Ltd. Oberarzt

      Zentrum für Schulterchirurgie, Arthroskopische Chirurgie und Sporttraumatologie
    • Robert Höhle, Oberarzt
      Wirbelsäulenzentrum
    • Dr. Claudia Proske, Chefärztin
      Anästhesie und Schmerztherapie
  • Hygienebeauftragte in der Pflege (Link Nurses):
    • Auf jeder Station einschließlich der Anästhesie und Schmerztherapie sowie dem OP ist eine sogenannte Link Nurse (Hygienebeauftragte in der Pflege) beschäftigt.
  • Externer Krankenhaushygieniker:
    Dr. Johann-Wolfgang Wittke
    Arzt für Mikrobiologie, Virulogie und Infektionsepidemiologie