Arthroskopie – der Blick ins Innere


Bei der Arthroskopie (Gelenkspiegelung) legen wir einen kleinen Zugang zum erkrankten Gelenk – unabhängig ob Ellenbogen-, Schulter-, Knie- oder Sprunggelenk. Eine Miniatur-Videokamera, die am Ende eines dünnen Lichtleiters aus Glasfaser angebracht ist, ermöglicht dem Arzt den direkten Blick in das Gelenkinnere. Durch einen weiteren kleinen Zugang beheben wir dann Gelenkschäden mit Mini-Instrumenten. Arthroskopische Eingriffe werden minimalinvasiv durchgeführt, ersparen in den meisten Fällen eine offene Operation und bringen Ihnen viele Vorteile: Sie sind schneller wieder belastbar, haben weniger Schmerzen und können das Krankenhaus nach einer kürzeren Erholungszeit schneller verlassen. Ein arthroskopischer Eingriff am Knie dauert in der Regel nur 15 bis 30 Minuten, an den anderen Gelenken nicht wesentlich länger.

In unserem spezialisierten Zentrum führen wir jährlich insgesamt rund 1.000 minimalinvasive arthroskopische Eingriffe durch.