News

Di, 10.01.2023

Ein Date mit der Pflege: Roland-Klinik lädt ein zum Kennenlernen der generalistische Pflegeausbildung

Am Mittwoch, 19. Januar, bietet die Roland-Klinik ein „Pflegedate“ von 14 bis 16 Uhr: Praxisanleiterinnen erläutern das breite Aufgabengebiet der Pflege und Auszubildenden geben Einblicke in ihren Klinikalltag und Antworten auf individuelle Fragen.

Eine Ausbildung in der generalistischen Pflege hat viel zu bieten: Sie ist vielseitig, verantwortungsvoll, sinnstiftend und nicht zuletzt krisensicher. Dazu bietet die Roland-Klinik als orthopädische und handchirurgische Fachklinik unter anderem planbare Arbeitszeiten, selbstverständlich eine tarifliche Bezahlung und als eher kleineres Haus eine familiäre Atmosphäre mit engagierten Teams. Wer Interesse hat, die Klinik und die dortigen Pflegeaufgaben näher kennenzulernen, ist herzliche eingeladen auf ein unverbindliches Pflegedate am 19 Januar. Von 14 bis 16 Uhr stehen Auszubildende sowie die Praxisanleiterinnen, welche die Auszubildenden am Haus eng betreuen und begleiten, Rede und Antwort und berichten aus dem Arbeitsalltag im Krankenhaus.

„Pflege ist eine abwechslungsreiche, herausfordernde, aber auch befriedigende Aufgabe, das wollen wir jungen Menschen gerne näherbringen“, so Praxisanleiterin und examinierte Fachpflegerin Katja Pfohl. „Das wir bei diesen persönlichen Treffen oftmals das ein oder andere Vorurteil aufklären können und natürlich den Interessierten einen ersten Eindruck in das Team und unser Haus liefern, sind willkommene Nebeneffekte.“

Kurz per E-Mail anmelden unter pflegedate@roland-klinik.de und vorbeikommen.

Die generalistische Pflegeausbildung

Seit 2020 gibt es in Deutschland die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann. Die Ausbildung vermittelt Kompetenzen und Kenntnisse aus den drei Versorgungsbereichen Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner können nach ihrer Ausbildung uneingeschränkt in allen Bereichen der Pflege arbeiten und der erlangte Abschluss ist europaweit anerkannt.


zurück zur Übersicht

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv