Qualitätsmanagement

Qualität ist unser Alltag


Unsere Philosophie basiert auf der Vorstellung von primärer Qualität. Wir wollen von vornherein Maßstäbe in Behandlungs- und Ergebnisqualität setzen, statt nachzubessern. Wir sehen Qualitätsmanagement als einen fortgesetzten Lernprozess und als ständige Verbesserung unseres Leistungsangebots.

Unser Qualitätsmanagement ist grundsätzlich an allen Prozessen beteiligt, die eine Weiterentwicklung von Qualität und die Zertifizierung unserer Leistungen betreffen. Neben einer regulierenden und kontrollierenden Funktion nimmt das Qualitätsmanagement dabei auch eine koordinierende Rolle ein.

Die Qualität unserer medizinischen Behandlung, Pflege und Betreuung ist unser zentrales Anliegen – gepaart mit Menschlichkeit, Fürsorge und Flexibilität. Um uns selbst stets auf den Prüfstand zu stellen, sichtet unser Qualitätsmanagement fortlaufend alle Leistungen und Abläufe. Darüber hinaus lassen wir uns regelmäßig von unabhängiger Stelle zertifizieren.

Um unsere Leistungen zu überprüfen, nutzen wir unter anderem Begehungen der einzelnen Fachabteilungen, befragen Mitarbeiter und überprüfen die Prozesse anhand festgelegter Kriterien und Kennzahlen. Fällt dabei etwas auf, das wir weiter optimieren können, erarbeiten wir umgehend Maßnahmen, mit denen wir diese Ziele erreichen. Dabei stehen alle Beteiligten in engem Austausch.

Besonderen Wert legen wir auch auf Rückmeldungen, die wir von unseren Patienten und Angehörigen erhalten, zum Beispiel über Patientenfragebögen und unser Beschwerdemanagement (siehe auch Lob und Kritik). Hierbei achten wir ganz besonders auf den vertrauensvollen Umgang mit Informationen und halten uns streng an die Vorgaben zum Datenschutz.

Im Bremer Krankenhausspiegel veröffentlichen alle Kliniken des Landes Bremen Ergebnisse einer gemeinsamen Patientenbefragung und legen ihre medizinische Qualität zu besonders häufigen Behandlungen (basierend auf Qualitätskennzahlen) offen. Die Roland-Klinik ist hier mit Daten zum Hüftgelenkersatz, Kniegelenkersatz und Dekubitus vertreten.

Seit 2013 sind deutsche Krankenhäuser dazu verpflichtet jährlich einen strukturierten Qualitätsbericht zur Leistungsfähigkeit und Qualität ihrer Versorgung zu veröffentlichen. Die gesetzliche Grundlage bilden der SGB V §137 und die Vorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses. Die Berichte bieten einen umfassenden Überblick über Strukturen, Leistungen und Qualitätsaktivitäten der Krankenhäuser. Sie dienen der Information von Patientinnen und Patienten, einweisenden Ärztinnen und Ärzten sowie den Krankenkassen.

Der strukturierte Qualitätsbericht 2016 der Roland-Klinik (PDF, 2MB)


Zertifizierungen

Neben der internen Bewertung unserer Prozesse und Qualität, lassen wir unsere Arbeit auch immer wieder durch externe Gutachter prüfen.
So ist die Roland-Klinik seit August 2018 nach dem international anerkannten Qualitätsstandard (DIN EN ISO 9001:2015) zertifiziert. Zusätzlich wurden wir als erstes Krankenhaus in Deutschland mit der neuen DIN-Norm für das Gesundheitswesen (DIN EN 15224:2017) ausgezeichnet, die medizinische und pflegerische Prozesse sowie Verwaltungsabläufe bewertet. Jährliche Überwachungsaudits gewährleisten dabei eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

Zum Wohle der Patienten arbeiten wir eng zusammen – von den Fachabteilungen über das Qualitätsmanagement bis hin zur Verwaltung – und haben auf diesem Wege auch spezifische Gütesiegel erhalten. Diese zeichnen besondere medizinische Leistungen aus, wie zum Beispiel die Zertifizierung und Re-Zertifizierung zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax), Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (ZFS) und als Hand-Trauma-Center.


Medizinproduktesicherheit

Die Sicherheit der bei uns eingesetzten Medizinprodukte ist ein wichtiges Anliegen und wird gemäß der geltenden Medizinprodukte Betreiber Verordnung (MPBetreibV) umgesetzt.
Sie erreichen unsere Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragte per E-Mail unter: sicherheitsbeauftragte@roland-klinik.de.