News

Fr, 28.05.2010

„Lexikon Orthopädie und Unfallchirurgie“ entstand unter Mitwirkung von Dr. Hans-Gerd Pieper

Dr. Hans-Gerd Pieper, Chefarzt im Zentrum für Schulterchirurgie, Arthroskopische Chirurgie und Sporttraumatologie der Roland-Klinik, hat zusammen mit Kolleginnen und Kollegen anderer Krankenhäuser das „Lexikon Orthopädie und Unfallchirurgie“ verfasst. Er ist dabei der einzige Bremer, der sich an dem Projekt beteiligt und als Autor ausgewählt wurde. Sein Schwerpunkt liegt auf den Beiträgen zu Erkrankungen und Verletzungen der Schulterregion.?Das Lexikon kann jederzeit online abgerufen werden und steht Interessierten kostenfrei unter www.lexikon-orthopaedie.com zur Verfügung. Die Mediziner haben hierin zahlreiche Krankheitsbilder aus der Orthopädie und Unfallchirurgie zusammengefasst und erklärt.

Die Einträge sind in fünf Kategorien gegliedert: Allgemein, Krankheit, Medikation, Symptom/Syndrom und Verfahren. Alle Krankheitsbilder sind nach dem gleichen Muster beschrieben und klären über Fachbegrifflichkeiten, Symptome, Diagnose etc. auf. Hier muss der Leser nicht unbedingt ein Fachmann sein, um den Inhalt zu verstehen. Der Schwerpunkt liegt jeweils auf der Definition, der Diagnostik und der Therapie.

Das Online-Lexikon Orthopädie und Unfallchirurgie bietet seinen Benutzern ein Maximum an Informationen in zeitgemäßer Form und Darstellung. Die Verantwortlichen sehen die derzeitige Ausgabe lediglich als einen Start, der Ausgangspunkt für eine permanente Weiterentwicklung und Vervollständigung ist. Ein konstantes Autorenteam wird zweimal pro Jahr Aktualisierungen der Stichworte vornehmen und weitere noch fehlende Stichworte erarbeiten. Nutzer können der Redaktion Optimierungsvorschläge (Bildmaterial, textliche Verbesserungen, Literaturangaben) zukommen lassen.


zurück zur Übersicht

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv