News

Mo, 29.08.2016

Nur noch allergenarme Knie-Endoprothesen

In der Roland-Klinik werden ab sofort nur noch allergenarme Keramik-Knie-Endoprothesen implantiert. Auf diese Weise reduzieren Chefarzt Prof. Dr. Ralf Skripitz und sein Team im Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung das Allergierisiko der Patienten stark und verbessern somit die Verträglichkeit der Prothese gegenüber den sonst verwendeten Implantaten. Die Oberfläche der Endoprothesen besteht zu 100 Prozent aus sehr widerstandsfähiger Keramik, was Metallabrieb und Allergien bei Patienten verhindert.

In Rund 5 Prozent aller Fälle weltweit sei eine allergische Reaktion auf Metall im Körper der Grund für einen Prothesenwechsel. Um das Risiko gar nicht erst einzugehen, steigt die Roland-Klinik nun komplett auf die keramischen, allergenarmen Knie-Endoprothesen um.

Der Weser Kurier hat kürzlich einen Artikel über die Komplett-Umstellung der Roland-Klinik auf allergenarme Knie-Endoprothesen veröffentlicht.


zurück zur Übersicht

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv