News

Mi, 27.07.2016

Roland-Klinik als „Europäisches Hand-Trauma-Center“ erneut bestätigt

2010 wurde das Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie der Roland-Klinik erstmals (und als erste handchirugische Fachabteilung Norddeutschlands) von der FESSH – „Federation of the European Societies for surgery of the Hand“ als Europäisches Hand-Trauma-Center zertifiziert. Die Akkreditierung gilt immer für drei Jahre und wird dann überprüft. Nun wurde das Zentrum für Hand- und Rekonstruktive Chirurgie erneut, und damit zum zweiten Mal, rezertifiziert. Bis 2019 ist die Klinik als Europäisches Hand-Trauma-Center anerkannt.

Europäisches Hand-Trauma-Center können nur Kliniken werden, die beispielsweise gewährleisten, dass es einen 24 Stunden-Not- und Bereitschaftsdienst gibt. Gefordert wird auch, dass in der Abteilung mindestens drei spezialisierte Handchirurgen arbeiten, die Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie sind. Außerdem müssen die Mediziner eine bestimmte Zahl an Operationen an der Hand innerhalb eines Vierteljahres immer wieder durchführen, darunter unter anderem mikrochirurgische Eingriffe und Replantationen nach Amputationsverletzungen. In der Roland-Klinik werden diese Eingriffe regelmäßig durchgeführt.

Weitere Infos zum Hand-Trauma-Center erhalten Sie auch hier.


zurück zur Übersicht

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv