News

Mi, 29.04.2015

Hüft-OP: minimalinvasiv, muskelschonend, von vorn

Dr. Bertram Regenbrecht informiert bei NDR „Visite“ über minimalinvasive und muskelschonende Operationen bei Hüftgelenksersatz

Seit etwa einem Jahr operieren Dr. Bertram Regenbrecht, Chefarzt im Zentrum für Endoprothetik, Fußchirurgie, Kinder- und Allgemeine Orthopädie sowie Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung (EPZmax), und sein Ärzteteam bei Hüftgelenksersatz minimalinvasiv und über einen sogenannten direkt anterioren Zugang (DAA). Das heißt: Die Endoprothese wird durch einen kleinen Hautschnitt von vorn implantiert und nicht, wie bisher üblich, über einen seitlichen Zugang. Diese neue Operationsmethode ist sehr viel schonender für die Patienten und ermöglicht eine kürzere Rehabilitationszeit.

Wie genau diese Operationsmethode vonstattengeht, was eigentlich „kurze Rehabilitationszeit“ bedeutet und wie sich das alles aus Sicht einer Patientin darstellt, zeigte das NDR-Magazin „Visite“ in seiner Sendung vom 28.4.2015.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich die Beiträge aus der Roland-Klinik online noch einmal anschauen:


zurück zur Übersicht

 

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv